Edifact-Software

Die Edifact-Software, kurz Edi mit Konverter

Seitens der Bundesnetzagentur wurde mittels ihres Festlegungsverfahrens BK6-06-009 GPKE und BK 7-06-067 GeLiGas eine einheitliche Basis für Geschäftsprozesse und die notwendigen Datenformate für das Marksegment der Energiewirtschaft als System bindend vorgegeben. Edi heißt die Lösung für die betreffenden Daten. Auch hinsichtlich des Datenaustausches wurden Reglementierungen getroffen. So wurde für den elektronischen Datenaustausch das gängige Datenformat UN / EDIFACT standardisiert festgelegt. Dies gilt wie festgestellt für den elektronischen Austausch im System von Daten und die konkretisierten Nachrichtentypen bei diesem Tausch von diesen Daten.

Gerade die neue Version der EDIFACT-Software, die seit dem 01. Oktober 2013 bindend ist, versteht es perfekt, mit den neuen Versionen der Formate umzugehen. Hierbei ist TQ.Exchange die universelle Software Lösung, wenn es darum geht, die Edi Nachrichten anzuzeigen oder auch zu editieren. Ebenso fungiert die Software als Konverter der Edifact Nachrichten für alle gängigen Nachrichten den Gas- und Strom Formate. Gerade die elegante, schnelle und absolut bedienerfreundliche Oberfläche von Edi weiß zu bestechen. Sie garantiert reibungslosen Zugriff auf sämtliche Funktionen der Software. Ferner überzeugt die Software durch ihre Kompatibilität zu allen bekannten und gängigen Nachrichtenformaten der Energiebranche. Selbstverständlich hat die aktuelle Version von TQ.Exchange keinerlei Probleme, die seit dem 01. Oktober 2013 vorgegebenen und vorgeschriebenen Formate zu erstellen. Als zusätzliches Bonbon bietet die Software die Möglichkeit , dass die komplette Korrespondenz via Email vollständig automatisiert wird. Das bedeutet für den Anwender, dass die Emails in übersichtlicher Darstellungsform entgegen genommen, analysiert und natürlich auch automatisiert beantwortet werden können. Gerade diese brandneue Feature erleichtert dem Nutzer sein Tagesgeschäft nicht unerheblich.

Als die neuen Formate für die Bereiche MaBiS, GPKE und GeLiGas gelten:

  • UTILMD 5.1
  • INVOIC 2.5a
  • REMADV 2.5
  • APERAK 2.1
  • CONTRL 1.3d
  • MSCONS 2.2a
  • ORDERS 1.1b
  • PRICAT 1.0
  • IFTSTA 1.1b
  • INSRPT 1.0
  • ORDRSP 1.1a

Weitere Features von Edi:

  • Export nach CSV
  • Automatisches Updaten von Edi
  • Die manuelle Erstellung von APERAK- und CONTRL-Meldungen
  • Detaillierte Fehleranalyse sowie Fehleranzeige in Tabellenform

Edifact-Software - CSV FormatÜber die umfangreichen Funktionen vom Konverter, der die Edifact Formate in das Format CSV wandelt – oder auch das Format CSV in Edifact – ist es möglich, mit den Daten sehr flexibel umzugehen. Gerade dann, wenn Daten beispielsweise im Rahmen einer Tabellenkalkulation Weiterverarbeitung erfahren sollen, leistet der Konverter perfekte Dienste. Wollen zum Beispiel Partnerunternehmen Daten aus einer Tabelle ziehen, um sie Ihnen für Ihre Edifact-Software zur Verfügung zu stellen, ist der Konverter unverzichtbar.

Auch die Kommunikation- nicht nur zum Austausch der Daten und hinsichtlich des Austausches von Nachrichten – via Edifact-Software läuft reibungs- und problemlos. Mit dem Email Interface wird die Kommunikation spielend leicht. Sie holen Ihre Email ab, die Mails lassen sich analysieren und auch eine automatische Beantwortungsfunktion der Nachrichten ist im System implementiert. Zur Kontrolle des Mailverkehrs und als Sicherstellung, dass keine wichtigen Mails in Vergessenheit geraten, wurde eine Historienfunktion als neues Feature beigefügt.

Natürlich ist in der aktuellen Software von Edifact eine Funktion inkludiert, welche das Programm stets auf dem aktuellen Stand der Dinge hält und mit automatisierten Updates versorgt. Im System enthalten sind selbstverständlich auch die ständig aktualisierten Informationen zur Kommunikation mit den deutschen Partnern auf dem Markt.

Doch das System kann darüber hinaus noch jede Menge mehr. Für die Nachrichten von Edi lassen sich problemlos manuell Empfangs- und/oder Syntaxbestätigungen sowie Bestätigungen für die Akzeptanz erstellen. Hierbei fungiert die CONTRL als Bestätigung für Empfang und Syntax, die APERAK Meldung als Bestätigung für die Akzeptanz.

Auch die Fehleranalyse wird mit Edifact-Software zum Kinderspiel. So bietet die Software eine sehr detaillierte Fehleranalyse, durch die gewährleistet ist, dass jeder vom System erkannte Fehler in einer Tabelle Darstellung erfährt. So kann das Fehlerprotokoll über die Tabelle systematisch abgearbeitet werden.

Sie möchten sich am Telefon beraten lassen?
Kein Problem – unsere Direkt-Beratung steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Was bietet das Email Feature?

Über die Komponente der Email Funktion lassen sich die Nachrichten oder Daten, die via Edifact-Software empfangen werden, in die Emails des Systems importieren. Je nach persönlicher Einstellung können Antworten auf diese Nachrichten vollständig automatisiert oder manuell generiert werden. Ebenso ist die Funktion der Analyse Ihrer Mails möglich und alle Nachrichten lassen sich problemlos importieren. Bei automatischer Einstellung erhalten die Absender der Nachrichten automatisierte Antworten.

edifact-Software - Email Feature

Hierarchische Anzeige der Nachrichten bei Edifact-Software.

Der Editor der Emails weist alle Nachrichten im System in hierarchischer Folge aus. Hierbei wird gewährleistet, dass alle Mails in der Ablaufanzeige der Nachrichten – Eingang und Ausgang der Emails nebst Mailantworten – sortiert angezeigt werden. Die Sortierung erfolgt nach Datum und nach dem jeweiligen Format von Edifact-Software. Der Konverter sorgt dafür, dass auch die Übernahme aus anderen Programmen in Edifact-Software reibungslos vonstatten geht.

Sämtliche Email Nachrichten, die über das Programm laufen, wie auch die per Automatikfunktion generierten Antworten – CONTRL oder APERAK zum Beispiel – aber auch die über die manuelle Funktion erstellten Antworten auf Nachrichten – UTILMD oder REMADV um nur zwei Beispiele zu nennen – werden vom System automatisch archiviert. Die kompletten Daten, die durch die Nachrichten generiert werden, werden in einer eigenen Datenbank abgelegt und dort gespeichert.

Additional dazu werden die Detaildaten der jeweiligen Mails, die zu Nachricht von Edifact angelegt werden, in einer gesonderten Tabelle angezeigt. Diese Anzeigefunktion bezieht sich ebenso auf die Daten der jeweiligen Nachricht, so zum Beispiel UTILMD wie auch die Daten der Bezugsnachrichten, hier beispielsweise als CONTRL oder als APERAK. So ist es problemlos möglich, dass der Ablauf der in Frage kommenden Import Prozesses in einem gesonderten Fenster nicht nur detailliert angezeigt werden kann, sondern die Nachricht sich so auch kinderleicht analysieren lässt.

Dank der ausgezeichneten Funktion vom Konverter lassen sich einzelnen Emails über ein möglicherweise vorhandenes Email Programm, zum Beispiel das beliebte Outlook Express, anzeigen und bei Bedarf auch selbstverständlich weiter bearbeiten. Eine Einführung für dieses neue Feature bei den Emails ist kinderleicht über ein Webtutorial zur Edifact-Software möglich. Zusätzlich dazu werden selbstverständlich zur Dokumentation und Schulungszwecken Screenshots angeboten und die Funktion der Hilfe leistet ebenso eine hervorragende Hilfestellung.

Der Konverter für die Edifact Software

Was leistet der Konverter bei Edi?

Der Konverter für die Edifact-Software dient dazu, Ihre Daten aus dem System, welches in Ihrem Unternehmen Anwendung findet, in das genormte Format der Edi Datenpakete zu konvertieren, also umzuwandeln. Oder Ihre Edi Datenmengen in Ihre Anwendungsprogramme zu implementieren. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch für eine reibungslose Kommunikation zwischen unterschiedlich angelegten Systemen. So ist gewährleistet, dass jedes System die Daten lesen kann.

Gerade bei Edifact-Software ist es wichtig, dass der Konverter reibungslos funktioniert. Auf dem Markt gibt es unterschiedlich genormte Datenformate und so ist es von größter Wichtigkeit, dass Sie und Ihre Partner in der Lage sind, die Dateninhalte für Edi aufeinander abzustimmen. Nur so, über den Konverter, ist es dem jeweiligen System möglich, die Datenpakete in einer Struktur auszugeben, welche auch tatsächlich vom System „verstanden“ werden. Für diesen reibungslosen Export an Datenmengen sorgt dann der Konverter. Das geht so vonstatten, dass der Konverter die angefragten Daten quasi „übersetzt“, was bedeutet, die Daten werden in der Form in die angesprochenen Elemente und Segmente geschrieben, dass das System auf der Gegenseite dank Konverter in der Lage ist, die Datenpakete zu „verstehen“. So ist sichergestellt, dass der Import in ein anderes System ohne Reibungsverluste über die Bühne geht.

Dabei ist es vom Grundprinzip her für Edifact gleich, ob ASCII Schnittstellen als Schnittstelle für die Daten bei der Edifact-Software fungieren oder ob es sich dabei um sogenannte SQL-Schnittstellen handelt, über die die relevanten Datenpakete umgehend in eine Datenbank importiert oder aus dieser Datenbank exportiert werden sollen.

Von elementarer Bedeutung bei diesem Vorgang ist, wie wir bei usnerer Software sicherstellen, dass der Konverter automatisiert seinen Betrieb aufnimmt, ohne dass Sie manuell den Befehl dazu geben müssen. Erst durch die voll automatisierte Arbeitsweise der Software und vom Konverter ist auch der Betrieb bei der Edifact-Software automatisiert. Das Edi System der Software sorgt darüber hinaus dafür, dass Sie und Ihre Partner die Stammdatenverwaltung mittels Konverter auf sicherem Wege vornehmen können, eine sichere Kommunikation stattfindet und dass sämtliche Prozesse im System ein Monitoring erfahren. So lässt sich ein Fehlerhandling bei Edifact auf sehr gut dokumentierten Wegen dank Konverter vollziehen.

Lassen Sie sich direkt am Telefon beraten.

Formate der Daten bei Edifact/Edi Software

edifact software - Datenformate
Wie bereits erwähnt handelt es sich bei der Edifact-Software um einen festgeschriebenen Standard bei Datenformaten. Jede Nachricht, die via Edi System übermittelt wird. Ist über ein beliebiges Medium austauschbar, welches zur Übertragung dieser elektronischen Datenpakete vorgerüstet ist.

Seinen Ursprung hatte Edi in den ehemaligen Mehrwertnetzen und auf den sogenannten Standleitungen. Später wurde der Transfer von Datenpaketen über den Weg der Diskette oder auch über Magnetbänder ermöglicht. Aktuell ist es so, dass Edi natürlich zeitsparend via Internet genutzt wird. Gängige Übertragungsprotokolle sind dabei Email, AS2, X.400, OFTP2, MBS/IP oder FTP. Sie sehen, hinsichtlich der Übertragung Ihrer Datenmengen oder Nachrichten sind im Grunde keinerlei Grenzen gesetzt, denn der Konverter sorgt dafür, dass Ihre Daten problemlos importiert oder exportiert werden können.

Der simpelste Weg der Übermittlung von Nachrichten bleibt natürlich der, dass die Gegenseite ebenso mit Edi arbeitet. Doch dank der Funktionalität des Konverters, der Ihre Datenmengen entsprechend umwandelt, faktisch jedes Anwendungsprogramm anzusprechen.

Via Editor wird dann festgelegt, in welcher Weise die zu verarbeitenden Daten umzuwandeln sind. Der Editor erzeugt die Mappingtabellen, die wiederum zum Konverter weitergeleitet werden. Sicher zum Konverter weitergeleitet werden, wodurch die sichere Kommunikation mit sensiblen Daten gewährleistet ist. So sorgt der Konverter zum Beispiel dafür, dass die Umwandlung von Edifact ins beliebte XML Format reibungslos funktioniert – wie es auch in die andere Richtung, also von XML ins Edi Format, bestens klappt.

Edifact-Software - Aufbau einer Nachricht

Wie baut sich das Programm Edifact als System für Nachrichten auf?

Jede Nachricht, die über die Edifact-Software Versendung findet, basiert auf einem virtuellen Umschlag, dem sogenannten Envelope, den Sie sich wie einen herkömmlichen Umschlag vorstellen können. Der Envelope gründet auf dem UNB und UNZ System Segmenten und er enthält die angeforderten Nummern der Codes für den Absender und für den Empfänger der Nachricht. Hinzukommt natürlich der Inhalt der jeweiligen Nachricht, die zu prüfenden Elemente wie auch einen Zeitpunkt zur Rückverfolgung.

(K)eine Einschränkungen bei der Nutzung von Edifact inklusive Konverter für Ihre Daten:

Nach dem Download der Edifact-Software und der anschließenden Installation können Sie Edifact-Software, inklusiver der Erweiterungen sowie Konverter, für den Zeitraum von 30 Tagen ohne jede Einschränkung hinsichtlich der Funktionalität des Programmes frei zu nutzen. Selbstverständlich steht Ihnen in dieser Zeitspanne auch der Support helfend zur Seite, sollte es zu Fragen oder Problemen kommen.

Um den Download des Edi Programmes inklusive Konverter, den Sie zur Konvertierung Ihrer Daten benötigen, vornehmen zu können, müssen Sie sich einfach registrieren – das Registrieren ist selbstverständlich ohne Kosten für Sie verbunden – und sich ein eigenes Benutzerkonto anlegen. Das Anlegen des Benutzerkontos dient nur dem Download des Edifact Programmes und ist natürlich völlig unverbindlich. Sollten Sie die Software doch nicht downloaden wollen, ist auch das kein Problem und für Sie natürlich ebenso nicht mit offenen oder versteckten Kosten verbunden.

Testen Sie die Edifact-Software und Sie werden feststellen, die Ediact-Software wird Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Arbeitsgänge nicht unerheblich erleichtern. Nutzen Sie unbedingt die kostenfreie Testphase von 30 Tagen um sich vollständig von Edifact zu überzeugen.